DANKE!!!

Die Bundestagswahl hat uns Grüne vor neue Herausforderungen gestellt. Obwohl wir auf Bundesebene ein respektables Ergebnis erreicht haben, für das wir dankbar sind, können wir mit dem Ausgang nicht zufrieden sein. Das Abschneiden der AfD ist nicht anzuprangern, sondern zu hinterfragen.

Wie konnte es dazu kommen, dass eine Partei, die nur ein Thema popolistisch bedient hat, drittstärkste im Bundestag werden konnte?

Auch wir Grüne müssen uns den Vorwurf gefallen lassen, Ängste und Sorgen der Bürger nicht ernst genug genommen zu haben und die Thematik rund um Integration und Flüchtlinge nicht strukturiert genug angegangen zu sein.

Nun gilt es gemeinsam mit allen anderen demokratischen Parteien einen Weg zu finden, die Demokratie im Lande weiter zu stärken und das Vertrauen der Bürger zu gewinnen.

Dafür bedarf es klarer und vertrauenswürdiger Aussagen und der Bereitschaft eigene Ziele und Proritäten neu zu sondieren.

Wir sind bereit auf Koalitionsgespräche einzugehen, wir sind bereit gemeinsam mit FDP und CDU/CSU einen Nenner zu finden, der dem Wohle der Gesellschaft gerecht wird. Wir sind nicht bereit unsere eigenen Ziele,die soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte und Umwelt betreffen unter Wert zu verkaufen.

Es ist nun aber wichtig, nicht mit dem Finger auf Fehler der Anderen zu prangern, sondern durchdachte Politik einzubringen und geschlossen aufzutreten.

Im KV Olpe sind wir nicht mit unserem Ergebnis zufrieden. Wir haben, im Verhältnis zu den Städten im ländlichen Raum weiter leicht verloren. Ein Ergebnis der katastrophalen Landtagswahl NRW, aber auch des Unvermögens uns im ländlichen Raum deutlicher und mit mehr Bürgernähe zu präsentieren.

Wir brauchen unbedingt mehr Dialog mit den Bürgern, eine Grunderneuerung des gemeinsamen Wirkens und eine Mischung aus frischen und GRÜN begeisterten neuen Gesichtern, mit der Erfahrung führender Köpfe.

Schreibe einen Kommentar