Attendorn wird grün.

Willkommen in Attendorn.

Unsere Ziele für die Stadt Attendorn

GRÜN ist für Attendorn

Klima-, Natur- und Artenschutz

  • Umfassendes und wirksames Klimaprogramm für Attendorn und den Kreis Olpe
  • Städtische Flächen und Gebäude klimafreundlich verbessern
  • Stärkung der ökologischen Land- und Waldwirtschaft, mehr Tier- und Artenschutz
  • Neue Wohngebiete nachhaltig planen - Weniger Flächenverbrauch
  • Förderung von grünem Tourismus am Biggesee und im ganzen Kreis Olpe
  • Bessere Ausstattung des Verbraucherschutzes
  • „Neues Arbeiten“ fördern

Zum Beispiel mit Homeoffice oder Coworking-Spaces, die den ökologischen Fußabdruck reduzieren. Vorhandene Gewerbeflächen und künftige Flächenausweisungen müssen dieses berücksichtigen. Interkommunale Zusammenarbeit suchen!

Mobilität

  • Familienfreundliche Stadt durch Fuß- und Radwege wie beispielsweise in den Niederlanden zeitnah schaffen
  • Verkehrsraum so organisieren, dass klimafreundliche Mobilität (Fuß- und Radverkehr) Vorrang hat
  • Ausbau alternativer Mobilität bis in die Dörfer

Unabhängige

Energieversorgung bis 2030

  • CO2 Halbierung bis 2030 und Klimaneutralität bis 2050
  • Erneuerbare Energie in Bürgerhand aus Wind, Wasser, Photovoltaik, Biogas, Holz
  • Vorhandene Wohnbebauung umweltfreundlich aufwerten - Potenzial bei Energiegewinnung aus Sonne, Wind und Erdwärme nutzen
  • Landschaftspläne zur Förderung von Windkraft und regenerativer Energiegewinnung
  • Öffentliche Gebäude und Flächen ökologisch nachhaltig verbessern

Sozialer Zusammenhalt

  • Pflege der Erinnerungskultur. Geschichte zu einem erlebbaren Teil für Alle machen
  • Fair-Trade-Town ausbauen
  • Stärkere Förderung des Ehrenamts und Initiativen für einen gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Kernstadt und auf den Dörfern

Sozialer Zusammenhalt

  • Erhalt des Eckenbachtals als Naturraum für Naherholung und nachhaltige Landwirtschaft
  • Baulücken im Bereich der Industrie- und Gewerbeflächen schließen - mehr Raum in Höhe und Tiefe nutzen
  • Förderung von lokalem Einzelhandel und Gastronomie sowie Ausbau des Wochenmarktes
  • Weiterentwicklung der Idee des Wall-Centers durch Erweiterung des gewerblichen Angebots, ohne vorhandenen Einzelhandel zu gefährden, durch bezahlbaren, familienfreundlichen Wohnungsbau, durch beispielgebende klimafreundliche Ausführung und Bewirtschaftung

Sie haben unseren Flyer noch nicht erhalten? Hier können Sie sich den Flyer als PDF herunterladen.

Gemeinsam für Attendorn

Unser Team für den Stadtrat

Wendelin Heinemann

Cornelia Petra Zwar

Sebastian Kauss

Angela Martha Klose

Matthias Pröll

Cindy Rittmeyer

Du willst aktiv werden? Nicht länger nur danebenstehen? Kommunalpolitik interessiert dich auch außerhalb vom Stammtisch?
Wir freuen uns immer über engagierte Menschen. Melde dich bei uns: