Antrag im Kreis Olpe, Konferenzraum, Tisch, Anträge

Antrag Kirchhundem „Ansprechpartner für das Ehrenamt“

Antrag:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen stellt folgenden Antrag mit der Bitte diesen noch zur Beratung in der kommenden Sitzungsperiode einzubringen.

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt eine Stelle für das Thema „Ansprechpartner für das Ehrenamt“ einzurichten. Dabei sind eventuelle Fördermöglichkeiten zu prüfen.

Begründung:
Der demographische Wandel wird die Gemeinde Kirchhundem vor eine große Herausforderung stellen. Schon jetzt haben viele Vereine mit schwindenden Mitgliederzahlen und einer Neubesetzung der Vorstände zu kämpfen. Engagierte Mitglieder werden häufig mit Ämtern überhäuft und die Verantwortung ist in den letzten Jahren gestiegen. Das Ehrenamt verliert allgemein an Attraktivität. Und das wird sich insbesondere in notwendigen Bereichen wie der Feuerwehr zeigen. Wie stark der Fokus im ländlichen Raum auf dem Ehrenamt liegt hat uns die Corona-Krise noch einmal in aller Deutlichkeit gezeigt.
Deshalb fordern wir von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen einen Ansprechpartner für am Ehrenamt Interessierte und Tätige und für Vereine und Organisationen im Rathaus der Gemeinde Kirchhundem. Hier ist nicht von einer beratenden Stelle mit fachlicher und juristischer Expertise die Rede. Vielmehr zielt der Antrag auf eine Anlaufstelle, die am Ehrenamt Interessierten die starke Vereinslandschaft in Kirchhundem aufzeigt und Informationen zu Möglichkeiten gibt sich gesellschaftlich zu engagieren. Außerdem können sich ehrenamtlich Tätige und Vereine mit Fragen an den Ansprechpartner der Gemeinde wenden. Hier soll je nach Bedarf eine Weitervermittlung an passende Stellen erfolgen. Die Gemeinde fördert und fordert mit dieser Möglichkeit ein starkes Ehrenamt in Kirchhundem. Das unterstützt auch nochmal die im Rahmen der Verleihung des Heimatpreises sichtbar gewordene Notwendigkeit der Stärkung der Wertschätzung des Ehrenamtes in Kirchhundem.